Aktuelle Sparzinsen

Die Sparzinsen für den Monat August
Die Sparzinsen sind weiterhin auf einem sehr niedrigen Niveau. Nichtsdestotrotz kann es sich lohnen, die Angebote für Tages- und Festgeld genauer unter die Lupe zu nehmen. Im Folgenden deshalb ein Vergleich über die besten Angebote.

Angebote beim Tagesgeld
Auf Platz 1 befindet sich die Kommunal Kredit Invest mit 0,51 Prozent Zinsen. Dicht gefolgt aber befindet sich auf Platz 2 die Renault Bank Direkt mit 0,50 Prozent. Die Zinsen gibt es von dem ersten Cent an und die Zinszahlung erfolgt monatlich. Des Weiteren fallen natürlich keine Gebühren an. Auch nach oben gibt es bei der Anlage keine Grenzen, die 0,50 Prozent gelten uneingeschränkt. Bis zu 100 000 Euro sind zudem abgesichert. Ebenfalls 0,50 Prozent bietet die Santander Consumer Bank an. Auch hier wird eine monatliche Zinsgutschrift praktiziert. Zudem wird mit einer schnellen und einfachen Onlineabwicklung geworben. Auch die Addiko Bank bietet 0,50 Prozent Zinsen an. Das Tagesgeldkonto kann sowohl per Online- wie auch Mobilebanking abgerufen werden. Die Zinsgutschrift erfolgt allerdings hier nur jährlich. Selbstverständlich gilt auch hier die österreichische Einlagensicherung in Höhe von 100 000 Euro. Zum Schluss sei noch auf Moneyou verwiesen, welche immerhin noch 0,45 Prozent Zinsen offerieren. Der Zinssatz gilt für alle Anlagesummen bis 1 000 000 Euro. Die Zinszahlung erfolgt hierbei vierteljährlich.

Die Konditionen für gebundene Anlagen
Kommen wir nun zu den Festgeldangeboten und fangen hierbei mit einer Laufzeit von zwölf Monaten an. Auf dem ersten Platz befindet sich die Credit Agricole aus Frankreich. 1,01 Prozent warten hierbei auf den Anleger. Es gilt die Einlagensicherung bis 100 000 Euro. Des Weiteren kann eine Laufzeit von einem bis sieben Jahre ausgewählt werden. Anlagebeträge sind zwischen 5 000 und 500 000 Euro möglich. Kommunal Kredit, welche wir auch schon beim Tagesgeldkonto hatten, sind mit 0,90 Prozent ebenfalls auf dem Siegertreppchen. Dabei sind Laufzeiten von sechs Monaten bis zehn Jahre möglich. Bei Laufzeiten ab 12 Monaten kann darüber hinaus entschieden werden, ob die Zinsen jährlich ausbezahlt werden sollen oder erst gen Laufzeitende. Als drittes sei noch die Austrian Anadi Bank erwähnt. Auf den Sparer warten hierbei 0,81 Prozent. Die Mindesteinlage liegt bei 2 500 Euro, maximal sind 500 000 Euro möglich. Das Konto ist zudem komplett kostenlos.
Blicken wir nun auf eine Laufzeit von 24 Monaten, so ist festzustellen, dass auch hierbei sich die Credit Agricole auf dem ersten Platz befindet. Im Angebot sind dieses Mal 1,1 Prozent. Die Santander Consumer Bank wartet mit immerhin einem Prozent auf. Dabei sind Laufzeiten zwischen drei und 36 Monaten möglich. Auch die Deniz Bank offeriert einen Prozent Zinsen. Laufzeiten sind zwischen drei Monaten und zehn Jahren möglich. Eröffnung und Führung des Kontos sind kostenlos. Die Bank wirbt dabei mit einer individuell angepassten Festgeldvariante. Der Anleger bestimmt Betrag und Anlagedauer selbst. Sie können zudem eine unbegrenzte Anzahl an Festgeldkonten eröffnen.

Es lohnt sich
Auch wenn die Zinsen momentan nur sehr wenig bieten, so lohnt es sich trotzdem in jedem Falle, wenigstens ein Tagesgeldkonto zu eröffnen. Kleinvieh macht bekanntlich auch Mist. Die Renault Bank Direkt ist dabei mit ihrer monatlichen Zinsgutschrift eine gute Wahl. Der Zinseszinseffekt macht sich dadurch besser bemerkbar. Bezüglich des Festgelds steht die Credit Agricole ganz oben auf der Liste.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.