Online Vergleich von Sparzinsen:

So finden Sie die besten und höchsten Sparzinsen in Österreich:

Täglich fällig Einlagen »
Sie möchten Ihr Erspartes täglich fällig anlegen und so jederzeit Zugriff auf Ihr Geld haben? Dann machen Sie den Vergleich für die höchsten Sparzinsen für täglich fällige Spareinlagen. Täglich fällige Einlagen werden auch Tagesgeld genannt. 
Gebundene Einlagen »
Benötigen Sie Ihr Geld aktuell nicht, so sehen Sie sich die Sparzinsen für gebundene Einlagen an. Diese gebundenen Einlagen werden auch Festgeld genannt und sind in der Regel höher verzinst als täglich fällige Einlagen. Nachteil ist, dass Sie hier in der Regel keinen Zugriff auf das Geld haben, bis die Bindung abläuft. 

Die höchsten Sparzinsen für täglich fällige Sparzinsen

BankSparzinsen
Addiko0,900 %
MoneYou0,600 %
Renault0,600 %
Austrian0,600 %
Santander0,500 %
Alle Anbieter vergleichen »

Die Top Sparzinsen im Oktober 2017 für täglich fällige Einlagen:

Es tut sich was am österreichischen Sparzinsen Markt, denn es gibt einen neuen Mitbewerber. Die Kommunalkredit startete Ende September ein Angebot zum Sparen für Konsumenten und dieses lässt sich sehen. Gleich ob täglich fällig oder gebundene Sparzinsen, die Kommunalkredit kann im Moment vorne mitspielen und das macht uns Sparern natürlich Spaß, denn je mehr Mitbewerb, desto besser können wir die Zinsdifferenzen der unterschiedlichen Banken ausnutzen. Die Kommunalkredit Invest startet für Neukunden mit einem 1,11 % Angebot für Spareinlagen ab 10.000 Euro und dieser Zinssatz ist für 4 Monate limitiert. Danach fällt dieser auf 0,51 % zurück. Danach folgt im Sparzinsen Vergleich die DADAT mit ihrem Neukundenangebot. Dieses beläuft sich auf 1,00 % für mittlerweile wieder 4 Monate, nachdem dieses auf 3 Monate gekürzt wurde. Maximal dürfen hier aber nur 50.000 Euro eingelegt werden. Erst nach diesen beiden Neukundenangeboten kommt das erste „normale“ Angebot, welches für jeden gilt. Die Addiko Bank. Die Addiko Bank bietet 0,90 % täglich fällige Sparzinsen und ist als österreichische Bank wohl im Moment die Bank, zu der am häufigsten gewechselt wird. Österreichische Einlagensicherung und eine rasche, einfache online Eröffnung des Sparkontos sind ein großes Plus der Bank. Die Abführung der Kapitalertragsteuer passiert hier natürlich automatisch. Am zweiten Platz findet sich Moneyou aus den Niederlanden. Dies bedeutet, dass die Moneyou Sparer die niederländische Einlangensicherung im Entschädigungsfall anrufen müssten und die Kapitalertragsteuer selbst über eine Einkommensteuererklärung abführen müssen. An 3. Stelle reiht sich die französische Renault Bank ein. Hier erhält der Sparer im Moment 0,60 % für täglich fällige Einlagen. Das Schöne ist bei der Renault Bank direkt, dass sie sich als Sparer hier nicht um die ordnungsgemäße Abführung der Kapitalertragsteuer kümmern müssen, aber auch hier ist eine ausländische Einlagensicherung dahinter, nämlich die französische Einlagensicherung. Die Renault Bank direkt macht das für die Kunden im Unterschied zur Moneyou.

Auf den nächsten Plätzen findet sich die Anadi Bank, welche, so wie die Renault Bank direkt, ebenfalls 0,60 % anbietet. Die Kärntner Bank ist also ganz vorne mit dabei. Mit 0,50 % findet sich die Santander Consumer Bank, beide mit österreichischer Einlagensicherung.

 

Die höchsten Sparzinsen für 12 Monate gebundene Sparzinsen

BankSparzinsen
Crédit1,010 %
Austrian0,960 %
Big-Bank0,900 %
Autobank0,850 %
Renault0,800 %
Alle Anbieter vergleichen »

Die Top Sparzinsen für gebundene Einlagen im Oktober 2017:

Ist man bereit sein Geld auch fix anzulegen, so bietet die französische Crédit Agricole im Moment noch knapp über 1,00 % an Sparzinsen, wenn man sich dafür entscheidet dort sein Geld anzulegen. Genau gibts hier 1,01 %. Gleich dahinter findet sich die Atlantico Europa Bank. Dieses Angebot kann aber nicht direkt abgeschlossen werden, sondern nur über das Zinsportal Savedo. An dritter Stelle liegt die Kärntner Bank Anadi mit 0,96 %. Das Institut ist auf der Suche nach Neukunden und offeriert deshalb hohe Sparzinsen sowie neuerdings auch ein gratis Girokonto bei regelmäßigen Eingängen. Hinter der Anadi Bank findet sich nun erstmalig die Kommunalkredit, die wie oben bereits angeführt, nun auch ein Sparzinsenangebot startete. Wer bei der Kommunalkredit über 10.000 Euro anlegen möchte, der erhält für eine Bindung ganz gute Zinsen. Mit einer Bindung über 12 Monate sind es 0,90 % mit der österreichischen Einlagensicherung. Hinter der Kommunalkredit folgt mit dem gleichen Zinssatz die Alior Bank aus Polen, welche wiederum nur beim anderen Zinsportal Weltsparen  abgeschlossen werden kann. Die Alior Bank bietet enbenso 0,90 % an. Dahinter gleich die FirstSave Bank aus Großbritannien mit 0,85 %. Für Sparer wird es bei all diesen Anbietern ein wenig mühsam, denn die Zinseinkünfte sind selbst zu versteuern. Die einzigen Ausnahmen sind hier die Anadi Bank und die Kommunalkredit. Beide haben natürlich auch die österreichische Einlagensicherung.

Sparzinsen aktuell: Die News rund um die Banken

[frontpage_news widget=“428″ name=“Latest News“]

Wie der Sparzinsen Vergleich funktioniert, wer verglichen wird und wie Sie auf Fehler aufmerksam machen können, erfahren Sie im Beitrag über die Transparenz dieser Seite.