Start von bundesschatz.at: steuereinfach beim Staat investieren – das sind die aktuellen Zinsen

Endlich ist es soweit: Das lang erwartete Bundesschatz.at Neu, das im August 2023 angekündigt wurde, ist nun verfügbar. Es bietet die Möglichkeit, direkt beim Staat zu investieren, mit Laufzeiten von einem bis zu maximal 120 Monaten und einem Einstiegsbetrag ab 100,00 Euro. Zur Nutzung des Portals ist die ID Austria in der Vollversion erforderlich, sowohl während der Registrierung als auch später bei der Nutzung des Portals.

Kosten und Gebühren werden keine fällig. Unterteilt wird in drei klassische und zwei grüne Bundesschätze:

Screenshot 2024 04 22 112423

Die aktuellen Zinssätze

LaufzeitZinsen
1 Monat3,500%
6 Monate3,250%
12 Monate3,000%
48 Monate2,750%
120 Monate2,500%
So lauten die aktuellen Zinssätze zum Start von Bundesschatz.at

Wie schlägt sich das Bundesschatz.at Zinsangebot im Vergleich?

Ein Vergleich der Zinsen mit den aktuellen Sparzinsen der heimischen Banken ist wichtig, um sicherzustellen, dass man die beste Rendite erzielt. Hier ist eine Tabelle mit den durchschnittlichen Sparzinsen der Sparzinsen.at Datenbank, dem höchsten Zins eines heimischen, steuereinfachen Instituts und dem maximalen Sparzins in %, wenn auch ausländische Institute mitberücksichtigt werden. Anschließend wird das Angebot von Bundesschatz im Vergleich betrachtet, um festzustellen, ob es darüber oder darunter liegt.

Laufzeitø SparzinsenMax. Sparzins (steuereinfach)Max. SparzinsBundesschatzVergleichen
Tagesgeld1,813,44vergleichen
1 Monat3,50
3 Monate2,873,53,5vergleichen
6 Monate2,793,43,63,25vergleichen
9 Monate3,243,63,6vergleichen
12 Monate33,43,63,00vergleichen
18 Monate2,863,43,6vergleichen
24 Monate2,813,43,6vergleichen
36 Monate2,683,353,6vergleichen
48 Monate2,763,33,52,75vergleichen
60 Monate2,613,253,3vergleichen
72 Monate2,752,23,3vergleichen
84 Monate2,22,22,2vergleichen
120 Monate2,9433,452,50vergleichen

Die jüngste Entwicklung der Zinsen verzeichnet eine leichte Abwärtsbewegung, nachdem sie im Oktober 2023 einen Höchststand erreicht hatten. Es ist zu erwarten, dass in den kommenden Wochen und Monaten die Zinsen weiter sinken, wenn die Markterwartungen erfüllt werden. Derzeit geht der Markt davon aus, dass die Europäische Zentralbank im Juni 2024 ihre Leitzinsen erneut senken wird.

Das sind die aktuellen durchschnittlichen Sparzinsen laut Sparzinsen.at

Entwicklung Sparzinsen

Mindestinvestment, Laufzeiten und Zinsrisiko

Das Investment bei Bundesschatz.at beginnt bereits ab einem Betrag von 100,00 Euro, was einen sehr niedrigen Einstiegswert darstellt. Die Laufzeiten sind flexibel wählbar, wobei die kürzeste Laufzeit 1 Monat beträgt und die längste Laufzeit 120 Monate bzw. 10 Jahre umfasst. Da es sich um einen fixen Zinssatz handelt, besteht kein Zinsrisko.

Wertpapierdepot, Steuersatz und Zinsen

Kundinnen und Kunden von Bundesschatz.at erhalten vom Bund ein eigenes Wertpapierdepot speziell für die Bundesschätze. Diese bieten feste Zinssätze, und es besteht kein Kursrisiko für die Anleihen. Damit handelt es sich um ein einfach gestaltetes Produkt, das eher mit herkömmlichen Bankprodukten konkurriert. Ein potenzieller Nachteil liegt jedoch darin, dass die Steuern auf Zinserträge bei Bankprodukten lediglich 25 % betragen, während sie bei Anleihen 27,5 % erreichen.

Bei einem Investment von 10.000 Euro und einem Zinssatz von 3,00 % p.a. ergibt sich dann folgender Steuervergleich:

SparkontoBundesschatz
Brutto300,00 €300,00 €
Steuer75,00 €82,50 €
Netto225,00 €217,50 €

Das Investment von 10.000 Euro ergibt bei einer Verzinsung von 3,00 % im Jahr einen brutto Zinsertrag von 300,00 Euro. Das Sparkonto aus Österreich wird mit 25 % an Steuern verkestet und ergibt einen Abzug von 75,00 Euro. Die Bundesschätze hingegen als Anleihen unterliegen dem besonderen Steuersatz von 27,5 % und werden mit 27,5 % verkestet und hier ergibt sich 82,50 Euro an Steuern.

Unterm Strich bleiben der Anlegerin beim Sparkonto 225,00 Euro und beim Bundesschatz um 7,50 Euro weniger, nämlich nur 217,50 Euro.

Sicherheit

Bei Bundesschatz.at gibt es keine Einlagensicherung, da es sich um ein Anleihenprodukt handelt. Die Republik Österreich haftet als Emittentin der Anleihe für alle Einlagen.

Bundesschatz.at kann auch für mündelsichere Investments genutzt werden. Es bietet auch Unternehmerinnen und Unternehmern, die den Gewinnfreibetrag nutzen möchten, eine Option.

Antragstellung

Die ID Austria ist eine digitale Identifikationsmethode, die es ermöglicht, deine Identität einfach und sicher zu verifizieren. Mit der ID Austria kannst du dich für verschiedene digitale Dienste anmelden und diese nutzen. Sie fungiert als Schlüssel für sichere digitale Transaktionen und bietet Funktionen wie die Möglichkeit, deinen Führerschein digital auf deinem Smartphone zu haben. Die ID Austria ersetzt die bisherigen Methoden wie die Handy-Signatur und die Bürgerkarte.

Um zur Vollversion der ID Austria zu gelangen, musst du den Registrierungsprozess durchlaufen, der von den österreichischen Behörden angeboten wird. Dieser Prozess beinhaltet in der Regel die persönliche Identifikation in einer Behörde oder einem speziellen Registrierungszentrum, wo deine Identität überprüft und bestätigt wird. Nach erfolgreicher Registrierung erhältst du Zugang zur Vollversion der ID Austria und kannst diese für verschiedene digitale Dienste nutzen, einschließlich der Teilnahme an Bundesschatz.at.

So kommst du zu deiner ID Austria:

  1. Besitzt du bereits eine Handy-Signatur?

    • Falls ja, wurde sie automatisch auf ID Austria umgestellt. Melde dich auf oesterreich.gv.at oder in der App „Digitales Amt“ an, um den Prozess abzuschließen.

  2. Besitzt du bereits eine ID Austria mit Basisfunktion?

    • Prüfe, ob diese behördlich registriert ist. Falls ja, kannst du sie einfach online zur Vollfunktion aufwerten. Andernfalls besuche eine Behörde zur Identitätsfeststellung.

  3. Möchtest du eine neue

    • Du hast die Möglichkeit der Online-Vorregistrierung, der Registrierung mit der App „Digitales Amt“, der Registrierung mit SMS-TAN oder der Registrierung mit Post-TAN per RSa-Brief. Wähle die für dich passende Methode und folge den Anweisungen für eine einfache Registrierung.

Mehr zu Bundesschatz.at und über die ID Austria und wie es zur Vollversion kommt findest du hier:


Über Sparzinsen.at

Der wohl größte und umfangreichste Sparzinsen Vergleich in Österreich mit vielen Hintergrundinformationen rund um die Themen Sparen & Zinsen.

Seit 2009 führe ich eine Datenbank über die Sparzinsen hier in Österreich, gleich ob inländische oder ausländische Angebote. Ziel ist es für die Menschen hier in Österreich einen guten Überblick zu geben, welche Banken interessante Sparzinsen bieten, um das Maximum für das Ersparte herauszuholen.

Andreas Greiner, Betreiber von Sparzinsen.at

Lust auf eine Community rund ums Sparen & Investieren?

Hier treffen sich über 1.000 Menschen aus Österreich zum gemeinsamen, seriösen Austausch zum Thema Sparen, Investieren & Geld-Themen. Hier geht es zu meiner Broker-Test.at Community mit eigenem Sparzinsen Kanal.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:

4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Alle Kommentare anzeigen
4
0
Hinterlasse einen Kommentarx