Bundesschatz: 43.000 Konten bereits eröffnet, 1 Milliarde Euro in Bundesschätzen

Wohin rollt der Euro der ÖsterreicherInnen? In den Bundesschatz! Rund 10 Wochen nach dem Start von Bundesschatz.at gibt es bereits über 43.000 erstellte Bundesschatz-Konten und in den einzelnen Bundesschätzen liegen bereits über 1 Milliarde Euro. Eine Erfolgsgeschichte, die Wiederbelebung von Bundesschatz.

Aktuelle Zinsen bei den Bundesschätzen

Aktuell gibt es mit Stand 3.7.2024 die folgenden Zinsen für die folgenden Laufzeiten:

  • 1 Monat: 3,35 % p.a.
  • 6 Monate: 3,15 % p.a. (grüner Bundesschatz)
  • 12 Monate: 3,00 % p.a.
  • 48 Monate: 2,75 % p.a. (grüner Bundesschatz)
  • 120 Monate: 2,75 % p.a.

Bundesschatz im Vergleich zum Sparzinsen-Mitbewerb

Wie steht Bundesschatz im Vergleich zu anderen steuereinfachen Angeboten von Banken? Gut, aber es gibt bei den Banken durchaus auch Angebote die besser verzinst werden. Hier ein Überblick über die verschiedenen Laufzeiten bzw. wird Tagesgeld der Banken mit dem 1 Monats-Bundesschatz verglichen.

Top SparzinsBundesschatz
Tagesgeld/Bundesschatz 1 Monat3,60%3,35%
6 Monate3,40%3,15%
12 Monate3,50%3,00%
48 Monate3,15%2,75%
120 Monate3,00%2,75%

Nachdem der Bundesschatz mit 27,5 % Kapitalertragsteuer besteuert wird und Sparzinsen der Banken nur mit 25 % KESt, ergibt sich ein nochmals anderer Nettozins. Diese Tabelle zeigt die oben angeführten Bruttozinsen um die anfallende Steuer von 25 bzw. 27,5 % nochmals. Die Differenz vom Top Sparzins hin zum Bundesschatz wird so nochmals größer.

Top SparzinsBundesschatz
Tagesgeld/Bundesschatz 1 Monat2,70%2,43%
6 Monate2,55%2,28%
12 Monate2,63%2,18%
48 Monate2,36%1,99%
120 Monate2,25%1,99%

Analoge Eröffnung nun auch möglich

Obwohl die Abwicklung über ID Austria sehr effizient ist und das Angebot von Kunden im Alter von 18 bis 91 Jahren breit akzeptiert wird, hat sich in den letzten Wochen gezeigt, dass die rein digitale Form der Kontoeröffnung insbesondere für ältere Menschen Hürden mit sich bringt. Wer keine ID Austria mit Vollfunktion besitzt, kann ein Bundesschatz-Konto auch per Post eröffnen. Dazu muss das Service-Center per E-Mail unter kontakt@bundesschatz.at oder telefonisch unter +43 1 513 84 11 kontaktiert werden. Nachdem die Kontaktdaten aufgenommen wurden, erhalten Interessierte ein Infopaket mit dem Kontoeröffnungsantrag per Post.

Grüne Bundesschätze machen rund 25 % der Investmentsumme aus

Mehr als ein Viertel des investierten Volumens entfällt auf Grüne Bundesschätze. Diese werden mit Laufzeiten von 6 Monaten und 4 Jahren angeboten und sind ideal für alle, die ihr Geld nachhaltig anlegen möchten. Die eingezahlten Beträge sind zweckgebunden und werden ausschließlich zur Finanzierung grüner Ausgaben und Investitionen des Staates verwendet. Österreich ist weltweit der erste Staat, der Privatanlegern die Möglichkeit bietet, kurzfristig und ohne Gebühren zu investieren und gleichzeitig einen ökologischen Beitrag zu leisten.

Was ist Bundesschatz?

Bundesschatz ist ein Anlageprodukt der Republik Österreich, das es Privatanlegern ermöglicht, ihr Geld sicher und gebührenfrei anzulegen. Diese Wertpapiere können direkt bei der Republik Österreich erworben werden und bieten verschiedene Laufzeiten von einem Monat bis zu zehn Jahren. Es gibt sowohl klassische als auch grüne Bundesschätze, wobei letztere speziell für die Finanzierung nachhaltiger Projekte vorgesehen sind. Ein besonderer Vorteil des Bundesschatzes ist die hohe Sicherheit, da die Republik Österreich als Emittent eine sehr hohe Bonität besitzt. Die gesamte Abwicklung erfolgt einfach und transparent, ohne zusätzliche Kosten​.

Fazit

Der Bundesschatz hat sich seit seinem Start vor etwa 10 Wochen als eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte erwiesen. Mit bereits über 43.000 eröffneten Konten und mehr als einer Milliarde Euro investiertem Kapital zeigt sich das große Interesse der österreichischen Anleger. Die aktuellen Zinsen für verschiedene Laufzeiten sind attraktiv, obwohl einige Bankangebote leicht höhere Zinssätze bieten. Besonders hervorzuheben ist der nachhaltige Aspekt der Grünen Bundesschätze, die rund 25 % des gesamten investierten Volumens ausmachen und ausschließlich zur Finanzierung umweltfreundlicher Projekte verwendet werden. Trotz der Vorteile der digitalen Abwicklung über ID Austria, bietet Bundesschatz auch eine analoge Kontoeröffnung per Post, um älteren Menschen und denen ohne ID Austria mit Vollfunktion entgegenzukommen​

Mehr

Über Sparzinsen.at

Der wohl größte und umfangreichste Sparzinsen Vergleich in Österreich mit vielen Hintergrundinformationen rund um die Themen Sparen & Zinsen.

Seit 2009 führe ich eine Datenbank über die Sparzinsen hier in Österreich, gleich ob inländische oder ausländische Angebote. Ziel ist es für die Menschen hier in Österreich einen guten Überblick zu geben, welche Banken interessante Sparzinsen bieten, um das Maximum für das Ersparte herauszuholen.

Andreas Greiner, Betreiber von Sparzinsen.at

Lust auf eine Community rund ums Sparen & Investieren?

Hier treffen sich über 1.000 Menschen aus Österreich zum gemeinsamen, seriösen Austausch zum Thema Sparen, Investieren & Geld-Themen. Hier geht es zu meiner Broker-Test.at Community mit eigenem Sparzinsen Kanal.

Abonniere
Benachrichtige mich zu:

0 Kommentare
Alle Kommentare anzeigen
0
Hinterlasse einen Kommentarx